Kategorien

Hersteller

Neue Artikel

INFORMATION

VORTEILE

NEWS

Verkaufshits

WETLOOK PRODUKTE / Pflegehinweise & Reparaturtipps

WETLOOK PRODUKTE – PFLEGEHINWEISE & REPARATUR TIPPS


Mit unserem kleinen Ratgeber möchten wir Ihnen praktische Hinweise geben, um Ihnen die Pflege Ihrer Wetlook-Produkte zu erleichtern. Gut gepflegte Wetlook-Bekleidung wird Ihnen lange erhalten bleiben.

Inhaltsverzeichnis
1. WETLOOKARTEN
2. WASCHEN & TROCKNEN
3. ANZIEHEN & AUSZIEHEN
4. GLANZ intensiv & einfach
5. AUFBEWAHRUNG
6. PRAKTISCHE TIPPS
7. ALLERDIKER hergehört!
8. TEILE DEINE ERFAHRUNGEN


1. WETLOOKARTEN

Wetlook-Produkte bestehen immer aus einem Materialmix. Der Look und Glanz unterscheidet sich nach der Materialzusammenstellung. Der Verwendungszweck einzelner Wetlook-Produkte wird bestimmt durch die Eigenschaften des gewählten Materials. Entscheidend ist die Dehnbarkeit, Diffusionsoffenen Eigenschaften und Glanzeigenschaften der Fasern und Materialien. Die Wetlook-Produkte werden als T-Shirt, Pants, Catsuite usw. hergestellt und getragen. Der Tragekomfort ist ähnlich der Latexbekleidung oder Textilbekleidung je nach Zusammenstellung des Materials. Wetlook-Produkte werden immer 2-seitig produziert, damit ist sichergestellt, dass auf der Haut immer Textilfaser liegt.

TEXTIL – WETLOOK
- Materialmix aus Polyester / Elasthan
- Oberfläche leichter Glanz, manchmal auch etwas angeraut
- atmungsaktiv ähnlich wie Textilkleidung
- Herstellung wie Textilprodukte (genäht)

LATEX – WETLOOK
- Materialmix aus Polyester / Elasthan / Gummi
- Oberfläche Matte / Glanz je nach Beschichtungsmaterial
- atmungsaktiv ähnlich wie Lederbekleidung
- Herstellung wie Textilprodukte (genäht) mit zusätzlicher Beschichtung

LACK - WETLOOK
- Materialmix aus Polyester / Elasthan oder Polyamid / Polyurethan / Elasthan
- Oberfläche starker Glanz
- atmungsaktiv ähnlich wie Lederbekleidung
- Herstellung wie Textilprodukte (genäht) mit zusätzlicher Beschichtung


2. WASCHEN & TROCKNEN

Bitte waschen Sie Ihre Wetlook-Bekleidung nach jedem Tragen. Falls nötig geben Sie etwas Seife oder Waschmittel hinzu und spülen Sie anschließend mit klarem lauwarmen Wasser die Reinigungsmittel wieder ab.
Hängen Sie die Wäsche locker zum Trocknen auf. Wasserflecken auf der Außenseite der Kleidung vermeiden Sie durch Abtupfen mit einem trockenen Handtuch. Wenden Sie gegebenenfalls das Kleidungsstück mehrmals. Besonders wichtig sind vollständig trockene Reißverschlüsse, Details oder Taschen. Besonders dünnes Wetlook klebt nach dem Waschen leicht zusammen. Die Textilen Produkte müssen gut durchtrocknen und dann können Sie zusammengelegt werden. Die beschichteten Wetlook-Produkte Latex / Lack sollten mit flüssigen Pflegemittel geschützt werden. Bitte beachten Sie das Pflegemittel die behandelten Oberflächen glänzen lässt. Sollten Sie den Matt Look behalten wollen legen Sie bitte Textilpapier als Trennlage beim zusammenlegen dazwischen (das verhindert ein nachträgliches verkleben) oder hängen die Produkte auf eine Bügel mit Schutzhülle.

SILICONÖL
Flüssiges Silicon. Silicon Öl ist, anderes als der Name vermuten lässt, kein fetthaltiges Öl! Im Gegensatz zu Fetten und Ölen, welche die Beschichtung zerstören, können Sie mit Silicon Öl Ihre Wetlookkleidung behandeln.

SILIKONSPRAY
Für intensiven Glanz eignen sich Silicon-Sprays am besten. Beachten Sie unbedingt die Hinweise der Hersteller. Es besteht Ausrutschgefahr bei Anwendung in geschlossenen Räumen! Der Sprühnebel hinterlässt auf glatten Fußböden einen hartnäckigen Rutschfilm.


3. ANZIEHEN & AUSZIEHEN

Vorsicht! Lange Fingernägel, Schmuck oder sonstige spitze Gegenstände können die Wetlook-Produkte beschädigen. Anziehhilfen in Form von Pulvern oder Flüssigkeiten ist nicht erforderlich. Bei besonders engen Modellen seien Sie bitte vorsichtig, die Dehnung des Materials ist nicht mit normalen Latexprodukten vergleichbar. Die Nähte sind besonders anfällig.

WICHTIGER HINWEIS
Sehr empfindlich reagiert Wetlook-Produkte auf die längere Einwirkung von Fetten. Körperfett,
Cremes und Gleitgel auf Fettbasis zerstören die Faser / Beschichtung. Die Elastizität geht verloren, im schlimmsten Fall löst sich das Material auf. Benutzen Sie daher nur Gleitgels auf Wasserbasis. Silicon Öl ist kein fetthaltiges Öl. Sie können Ihre Wetlook-Bekleidung Latex / Lack bedenkenlos damit polieren.


4. GLANZ intensiv & einfach

Neue Wetlook-Bekleidung Latex / Lack hat aus Herstellungsgründen einen Glanz vorgegeben. Mit Latexpolituren lässt sich der Glanz noch verstärken. Wetlook-Textil bitte nicht zusätzlich mit Pflegemitteln behandeln, die Textilfasern wird dadurch Schaden nehmen.
Die Anwendung einer Politur ist generell nicht notwendig, bei der Aufbewahrung ziehen die Produkte den Staub nicht mehr als normalen Textilen an.

LATEXPOLITUR - Anwendung
Sprühen Sie mit einer Pumpsprayflasche ein wenig Politur auf das Latex / Lack und verteilen Sie diese mit einem weichen Schwamm. Nach kurzem Antrocknen ist das Kleidungsstück fertig.

SILIKONSPRAY - Anwendung
Für intensiven Glanz eignen sich Sprays mit Silikonzusatz am besten. Beachten Sie unbedingt die Hinweise der Hersteller. Es besteht Ausrutschgefahr bei der Anwendung in geschlossenen Räumen! Der Sprühnebel hinterlässt auf glatten Fußböden einen hartnäckigen Rutschfilm.
Alternativ: Die Verwendung einer Pumpspray-Flasche, hier ist der Sprühnebel nicht so stark.


5. AUFBEWAHRUNG

Bewahren Sie die Wetlook-Wäsche an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort auf. Am besten auf einem breiten Bügel. Klemmbügel sind ebenfalls geeignet z.B. für Masken. Bitte achten Sie bei der Wahl der Bügel auf Verträglichkeit mit dem Produkt / Metallklemmen geben Abdrücke im Material, mit Weichgummi beschichtetet Bügel können zum Verfärben oder verformen der Wetlook-Bekleidung Latex / Lack führen.

WICHTIGER HINWEIS
Helle Farben wie weiß, gelb oder rot reagieren empfindlich auf den Kontakt mit Kupfer oder dessen Legierungen z.B. Messing. Halten Sie Gürtelschnallen oder Schmuck aus diesen Metallen von Ihrer Wetlook-Bekleidung Latex / Lack fern. Die entstehenden Flecke lassen sich nicht mehr entfernen!


6. PRAKTISCHE TIPPS

KLEINER RISS ODER DREIANGEL
Sollte das Kleidungsstück diesen Schaden aufweisen lässt sich diese Stelle nach allen Künsten der Schneidertechnik Reparieren – die Elastizität des Materials ist aber nicht wiederherstellbar.

HERAUSGELÖSTER REISSVERSCHLUSS oder KOMPLETTER AUSTAUSCH
Sollte ein RV – Reißverschluss unbrauchbar sein, lässt sich dieser auch austauschen. Diese ist in der Regel eine normale Schneidertätigkeit.

HERAUSGELÖSTE DRUCKKNÖPFE, ÖSEN oder NIETEN
In der Regel sind die Modelle mit stabilem Stoffband verstärkt, um Druckknöpfe o.ä.
dauerhaft zu fixieren.

SICH AUFLÖSENDE BESCHICHTUNG LATEX / LACK
Durch die Einwirkung von Fetten geht die Elastizität verloren, die Beschichtung löst sich auf.


7. ALLERDIKER hergehört!

WICHTIGER HINWEISS – ALLERGIKER

Wetlook-Bekleidung Latex, also Kleidung aus Gummi ist ein Naturprodukt. Trotzdem reagieren manche Personen allergisch auf Naturlatex, bitte bei Unwohlsein, Atemnot oder andere allergischen Reaktionen die Kleidung sofort ausziehen und einen Allergietest machen.


8. TEILE DEINE ERFAHRUNGEN

Neben den genannten Hinweisen gibt es viele weitere. Bitte schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen. Gern ergänzen wir unsere Gebrauchs & Pflegeanleitung.